Netzwerke in Möhringen

Beim zweiten Treffen der Stadtteilvernetzer am 25. Juni in Möhringen gab Herr Bernhard, der Leiter des Jugendhauses und der Stadtbezirksrunde in Möhringen, einen Einblick in Vernetzungsaktivitäten im Bezirk. Da gibt es zum einen die Stadttbezirksrunde Fasanenhof-Möhringen-Sonnenberg, in der sich die sozialen Einrichtungen und Träger im Stadtteil treffen. Auch die Vereine, Schulen und die Bücherei werden hierzu eingeladen. Es werden Stadtteilthemen angesprochen, aber der Fokus liegt auf der Kinder- und Jugendarbeit.  Aus der Stadtbezirksrunde heraus kam die Idee, mit der Unterstützung der Bürgerstiftung ein ‚mobiles Generationenhaus‘ aufzubauen, das die intergenerationellen Beziehungen zwischen den Generationen stärken soll. Dieses ‚mobile‘ Generationenhaus gibt es nun schon seit 2009 in Möhringen: es ist kein Haus aus Stein, sondern ein Netzwerk aus gemeinnützigen Organisationen, Bürgern und dem Bezirksamt. Einige Projekte wurden in das Generationenhaus schon eingebracht: ein Leihgroßeltern-Service,  das Nachtwanderer-Projekt, IT-Kurse von Jungen für Senioren, ein monatliches Bürgercafé und ein Netzwerk für Bürger/innen frisch im Ruhestand. Informiert wird über ein Weblog, das von Freiwilligen betrieben und mit Inhalten gefüllt wird. Koordiniert wird das Generationenhaus von einer ehrenamtlichen Steuerungsgruppe.

Die Vereine in Möhringen stimmen sich untereinander in der Arbeitsgemeinschaft der Möhringer Vereine ab, die vom Bezirksvorsteher geleitet wird, der wiederum auch die Verbindung hin zur Stadtbezirksrunde und zur Steuerungsgruppe des Generationenhauses ist. In Möhringen gibt es noch viele andere Netzwerke bzw. Kooperationen zwischen Trägern und Vereinen und Bürgern. Generell wird einiges ehrenamtlich ‚gestemmt‘ im Stadtteil, vor allem, wenn klare Themen vorgegeben sind (z.B. Möhringer Gesundheitswoche, Möhringer Christkindlesmarkt). Andererseits darf der gemeinnützige Sektor aber auch nicht überstrapaziert werden, denn die Vereine sind mit ihren eigenen Aufgaben schon gut beschäftigt.

Ein besonderes ‚Leuchtturmprojekt‘ in Möhringen ist die Initiative Lebensraum Möhringen-Fasanenhof-Sonnenberg (ILM), ein bürgerschaftlich initiierter Verein mit über einem Dutzend Projekten. Das Besondere daran ist, dass Bürger mit gemeinnützigen Projektideen sich an die ILM wenden können und die Initiative die Plattform und die Strukturen bietet, um Bürgern die Umsetzung ihrer Anliegen zu ermöglichen. Dies ist eine sehr beteiligungsorientierte Form des bürgerschaftlichen Engagements und aufgrund des Projektcharakters sicherlich ein sehr zukunftsfähiges Modell. Die ILM wurde deshalb auch schon 2006 von der Bürgerstiftung Stuttgart ausgezeichnet.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Netzwerke in Möhringen

  1. Pingback: Treffen der Stadtteilvernetzer in Heslach – viele Teilnehmer und gute Ideen | Wir Stadtteilvernetzer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s